Tag 41: Angerburg-Marienburg

Erfahrenes und Gefahrenes

Es regnet heute den ganzen Tag. Da macht nicht mal das Autofahren Spaß. Wir fahren aus den Masuren heraus bis nach Malbork (Marienburg). Gegen 15:30 Uhr stehen wir auf dem Parkplatz vor der Burg, kaufen unsere Tickets und los geht’s. Mit Audio-Guide ausgerüstet, machen wir uns auf den Weg durch das größte Backsteingebäude Europas. Die Burg ist ein beeindruckendes Bauwerk mit interessanter Geschichte. Wegen der Vorsaison herrscht kaum Besucherverkehr und der Audio-Guide führt uns mit sympathischer Stimme durch die komplette Burg. Drei Stunden muss man unbedingt einplanen und darf nicht schon fußlahm dort ankommen. Im Gegensatz zum Panzermuseum von Kubinka wird es hier nicht langweilig. Nach unserer Burgbesichtigung steht unser Ural einsam als einziges Fahrzeug auf dem Parkplatz. Wir bezahlen für die ganze Nacht und bleiben hier.

Technisches
  • ohne Besonderheiten
Tageskilometer: 306
Route