Russland 2019

Willkommen in unserem Reise-Blog

27.03.2019: In wenigen Tagen ist es so weit. Wir starten unsere lang vorbereitete Reise.

Mit diesem Reisetagebuch wollen wir unsere Familien, Freunde und Bekannten über den Verlauf der Reise tagesaktuell informieren und ein wenig an unseren Erlebnissen teilhaben lassen. Wir laden auch diejenigen herzlich ein, die über Hörensagen oder per Zufall auf unsere Website aufmerksam geworden sind.

Die Bezeichnung Tagebuch ist bewusst gewählt, weil wir in knapper Form berichten wollen und auch unsere Bilder und Videos nahezu unbearbeitet direkt zur Verfügung stellen werden. Während der Reise möchten wir nicht wertvolle Zeit mit aufwendiger Bearbeitung von Text, Bild und Ton zubringen. Ein späterer ausführlicher Reisebericht ist vorgesehen und soll euch nicht vorenthalten werden.

Wir, Wolfgang (54) und Gerhard (68), sind miteinander verschwägert (Wolfgangs Frau ist die Schwester von Gerhard). Beide sind wir auf technischem Gebiet akademisch ausgebildet und verfügen glücklicherweise auch über handwerkliches Geschick und Improvisationsgabe. Wir lieben Outdoor- Aktivitäten und können auf Erfahrungen aus langen Fahrradreisen und mehrjährigen Auslandsaufenthalten zurückblicken.

Unser Expeditionsfahrzeug, ein „URAL 4320“, stammt aus sowjetisch-russischer Produktion und ist für den harten militärischen Einsatz konzipiert. Er ist kurz vor der Auflösung der Nationalen Volksarmee 1990 als Neufahrzeug in deren Bestand aufgenommen worden. Nach der Ausmusterung und nach weiteren drei Vorbesitzern ist er Wolfgangs Eigentum geworden. Dem Fahrzeug haben wir einen eigenen Bereich unserer Website gewidmet. Dort ist vorerst nur eine kurze technische Charakteristik zu finden. Später folgt auch hier eine ausführliche Darstellung der Restaurations-, Umbau- und Ausbauarbeiten. In diesem Tagebuch werden wir an geeigneter Stelle den URAL noch näher vorstellen.

Vor gut einem Jahr hatten wir eine Testfahrt nach Litauen unternommen und konnten uns dabei von der Zuverlässigkeit des URAL und seiner Ausrüstung überzeugen. Das Leben im Kofferaufbau des Fahrzeuges gestaltete sich nahezu komfortabel.

Die jetzige Reise soll uns tiefer in das Heimatland des URAL führen. Wir haben uns gut vorbereitet und sind voller Zuversicht. Ob wir gewissenhaft genug gewesen sind, wird sich zeigen.

Unser Expeditionsfahrzeug trägt das amtliche Kennzeichen KY- PC 90. Denjenigen unter euch, denen das kyrillische Alphabet geläufig ist, wird auffallen, dass sich das in russisch als КУРС 90 liest und auf deutsch KURS 90, also Kurs Richtung Osten, bedeutet. Welch ein Zufall.


Gesamte Russland-Tour


Besuch im Ural-Werk in Miass

YouTube-Interview von Konstantin aus Miass


Eine Auswahl unserer Videos

[nach oben]
German DE Russian RU English EN French FR