Reisetagebuch

Tag 17: Travemünde-Bantikow

Tagesbericht Im strahlenden Sonnenschein fahren wir die letzten 200 km nachhause. Autoland Deutschland hat uns wieder. Es ist unglaublich, welche PKW-Karavanen an einem Sonnabendvormittag auf der Autobahn unterwegs sind. Mit Wehmut denken wir an die Gelassenheit auf den Straßen Finnlands und Norwegens zurück.Noch eine Tasse heißen Kaffee und ein Croissant auf einem sonnigen Rastplatz und dann weiter. Zuhause werden wir von unseren Frauen, den Katzen und dem Hund freudig…

Mehr lesen

Tag 16: Helsinki-Travemünde (Fähre)

Tagesbericht Von unseren Frauen hatten wir bereits erfahren, dass ein erster richtiger Herbststurm über Deutschland hinweggezogen ist. Am Abend sehen wir dann im Fernsehen an Bord der Fähre, welche zum Teil erheblichen Schäden der Sturm angerichtet hat. Zum Glück ist zuhause alles ganz geblieben.Unser URAL steht diesmal auf Deck 7, in dem für größere Wohnmobile vorgesehenen Bereich. Wir selbst sind auf Deck 9 untergebracht. Wieder in einer Innenkabine. Die…

Mehr lesen

Tag 15: Mäntsälä-Helsinki

Tagesbericht Die 60 km bis zur Fähre sind schnell zurückgelegt. Gegen 10:40 Uhr stehen wir vorm Fährhafen. Wir schmieren ein paar Brote und räumen schon ein bisschen unsere Sachen zusammen. Eine schon lange fällige Rasur wird jetzt nachgeholt. Um 13:00 Uhr beginnt der Check In. Danach stehen wir in der Wartschlange, wärmen die Reste unserer gestrigen Nudelmahlzeit auf und WARTEN. Draußen stehen ein paar Wohnmobile, natürlich alle aus Deutschland….

Mehr lesen

Tag 14: Karttula-Mäntsälä

Tagesbericht Das Wasser, das gestern Abend in der untergehenden Sonne noch golden glänzte, liegt heute bleiern schwer und grau im See. Es will heute gar nicht richtig hell werden und es hat wieder geschneit. Die ersten 70 km fahren wir wieder auf weißer Schneedecke. Dann setzt Nieselregen ein. Vielleicht will der finnische Wettergott, dass uns der Abschied aus seinem Land nicht so schwer fällt. Der Autobahnabschnitt zwischen Lahti und…

Mehr lesen

Tag 13: Vuolijoki-Karttula

Tagesbericht Der Blick in den Morgenhimmel verspricht einen sonnigen Tag. Allerdings sorgt die klare Luft auch für empfindliche Kälte. ( Es gibt eigentlich nichts an Ausrüstung, was wir nicht an Bord hätten: Bis auf ein Außenthermometer!) Zur Fahrtvorbereitung gehört heute zusätzlich noch das Eiskratzen. Obwohl nicht gerade umweltfreundlich, gönnen wir unserem betagten Achtzylinder-V-Motor mit 11 Litern Hubraum eine morgendliche Warmlaufphase. In die Jahre gekommene Menschen brauchen das schließlich auch….

Mehr lesen

German DE Russian RU English EN French FR Finnish FI